Forum Eerste Wereldoorlog Forum Index Forum Eerste Wereldoorlog
Hét WO1-forum voor Nederland en Vlaanderen
 
 FAQFAQ   ZoekenZoeken   GebruikerslijstGebruikerslijst   WikiWiki   RegistreerRegistreer 
 ProfielProfiel   Log in om je privé berichten te bekijkenLog in om je privé berichten te bekijken   InloggenInloggen   Actieve TopicsActieve Topics 

Aardige toevoeging aan een Soldbuch

 
Plaats nieuw bericht   Plaats Reactie    Forum Eerste Wereldoorlog Forum Index -> Medische verzorging Actieve Topics
Vorige onderwerp :: Volgende onderwerp  
Auteur Bericht
vlim



Geregistreerd op: 5-7-2005
Berichten: 1162

BerichtGeplaatst: 25 Sep 2006 19:22    Onderwerp: Aardige toevoeging aan een Soldbuch Reageer met quote

Tijdens het vertalen van een soldbuch uit WO1 kwam ik achterin een pagina tegen met de melding 'opmerkingen voor zieken en gewonden' en deze in het soldbuch te plakken. Interessant stukje tekst:

Im Soldbuch einzukleben!

Merkblatt für Verwundete und Kranke.

1. Jeder erkrankte oder verwundete Soldate, der nicht mehr am Gefecht teilnehmen kann, hat sich sofort zu den Verbandplätzen, Ortskrankenstuben, Lazarettten oder Krankensammelstellen zu begeben. Nur diese Stellen sorgen für ärztliche Versorgung, ausreichende Verpflegung u. Weiterleitung der Kranken u. Verwundeten.

2. Auskunft über den Standort der nächsten San. Einrichtung gibt jede Kommandostelle, Orts- u. Bahnhofs-Kdtr. Sowie Auskunftsstelle, Feldgendarmen usw.

3. Jeder Kranke od. Verw, erhält von d. Truppe dem Verbandplatz od. Lazarett einen Krankenzettel als Ausweis. Dieser ist sorgfältig aufzubewahren u. auf Verlangen vorzuzeigen. Der Krankenzettel gilt als Urkunde; selbständig vorgenommene Änderungen des Krankenzettels werden als Urkundenfälschung bestraft.

4. Der Abtransport der Kranken u. Verw. In die Heimat od. In das Etappengebiet erfolgt nur durch die Krankentransportabteilung u. zwar von den Krankensammelstellen in besond. Lazarett- und Krankenzügen.

5. Wer unter Umgehung der Krankensammelstellen eigenmächtig in gewöhnl. Personenzügen oder leeren Güterzügen nach der Heimat od. In das Etappengebiet fahrt, kann weder auf Verpflegung noch auf ärztl. Versorgung rechnen; außerdem macht er sich strafbar, da er den ihm bekannten für den Krankentransport vorgeschriebenen Weg eigenmächtig umgangen hat.

6. Alle Züge u. Bahnhöfe werden von Patrouillen u. Feldgendarmen überwacht, die den Befehl haben, jeden unberechtigt mitfahrenden Kranken od. Verw. Der nächsten San. –Anstalt zuzuführen.

7. Wichtig ist für jeden Kranken od. Verw., dass er Kochgeschirr, löffel u. Trinkbecher bei sich behält, da er nicht damit rechnen kann, dass er an den Verpflegungsstellen auch- Ess- u. Trinkgerät erhält.

8. Es ist bei unserem Rohstoffmangel vaterländische Pflicht jedes Verw. U. Kranken, seine Waffen u. Ausrüstungsstucke, besonders Gewehr, Stahlhelm und Gasmaske, mit zurückzubringen.
Naar boven
Bekijk gebruikers profiel Stuur privé bericht
Berichten van afgelopen:   
Plaats nieuw bericht   Plaats Reactie    Forum Eerste Wereldoorlog Forum Index -> Medische verzorging Tijden zijn in GMT + 1 uur
Pagina 1 van 1

 
Ga naar:  
Je mag geen nieuwe onderwerpen plaatsen
Je mag geen reacties plaatsen
Je mag je berichten niet bewerken
Je mag je berichten niet verwijderen
Ja mag niet stemmen in polls


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group